BÜRSTE REINIGEN

Reinige deine Bürste in 3 einfachen Schritten

Ja, es ist sehr sinnvoll deine Bürste regelmäßig zu reinigen. In der Bürste setzten sich Staub und Schmutzpartikel ab. Auch Hautschuppen bleiben in den Borsten hängen. Mit der richtigen Reinigung und Pflege kannst du dies verhindern – und auch die Bürste bleibt dir länger erhalten. 

Wie oft sollte man seine Bürste sauber machen?

Es kann sein, dass eine Reinigung im Abstand von ein bis zwei Monaten oder sogar länger vollkommen ausreicht. Falls du allerdings Haarspray, Gel oder sonstige Pflegeprodukte verwendest, macht eine häufigere Reinigung Sinn, eventuell alle zwei Wochen.

Eine saubere Bürste verhindert, dass deine Haare schnell strähnig und fettig werden.

Reinigung der Bürste
Bürstenpflege hilft gegen strähnig fettige Haare

Womit sollte man seine Bürste reinigen?

Wichtig hierbei ist das Material zu beachten. Es gibt die unterschiedlichsten Materialien und damit auch die unterschiedlichsten Pflegehinweise. Die Fallerbürsten bestehen vorrangig aus natürlichen Materialien, darum ist eine schonende Reinigung wichtig. Die Borsten, Holzstifte und Pins vertragen Wasser und ein mildes Shampoo.

Achtung: Ziegenhaare sollten weder nass verwendet noch gereinigt werden! Leichtes Ausbürsten und Ausklopfen genügt.

So funktioniert´s:

1. Entferne lose Haare

Zuerst solltest Du möglichst alle losen Haare entfernt. Das funktioniert mit den Fingern schon recht gut. Eventuelle Haarrückstände können mit einem Bürstenreiniger oder einer Pinzette entfernt werden.
Stark verknotete Haare können VORSICHTIG mit einer Schere durchgeschnitten werden. Durch leichtes Klopfen auf einem harten Untergrund kannst Du auch Hautschüppchen entfernen.

2. Rinigung mit Wasser und mildem Shampoo

Fülle ein passendes Behältnis mit lauwarmem Wasser und gebe ein mildes Shampoo hinzu. Schäume dies mit deinen Händen auf und schwenke die Bürste im Wasser hin und her. Damit das Holz geschont wird, vermeide längeren, intensiven Kontakt mit Wasser.

3. Trocknen der Bürste

Zum Trocknen wird die Bürste etwas ausgeschüttelt und abgetupft. Lege die Bürsten idealerweise mit den Borsten nach unten auf ein Tuch zum Trocknen.

! Niemals auf einem Heizkörper oder anderen Wärmequellen trocknen. !

! Wenn Du die losen Haare nach jedem Bürsten direkt entfernst, kann eine „große“ Reinigung hinauszögert werden!

Wer mag, pflegt den Bürstenkörper aus Holz von Zeit zu Zeit mit etwas Öl.